Logo der Universität Wien

2013: Präsentation der Stichproben Nr. 23

Stichproben. Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien Nr. 23


Themenheft: Menschenrechte und Afrika: Zwischen Theorie und Praxis
Herausgeberinnen: Martina Ciganikova und Miša Krenceyová

Donnerstag, 24. Jänner 2013, 15.30 Uhr (pünktlich)
Landesgericht für Strafsachen-Wien, Landesgerichtsstraße 11, 1080 Wien, Großer Sitzungssaal, 2. Stock

Programm:
Vorstellung des Heftes: Miša Krenceyová, Martina Ciganikova
Moderation: Walter Schicho

Impulsvortrag

"Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte - auch in Afrika"

Henning Melber
Dag Hammarskjöld Foundation, Uppsala

Diskussion und Austausch bei einem Glas Wein mit anschließender Führung durch das Landesgericht für Strafsachen-Wien.


 


 

2011: Podiumsdiskussion - "Migration und Recht"

12. 04. 2011

Migration und Recht - Sprache als Ressource oder Hindernis?

Podiumsdiskussion und Präsentation eines Themenheftes der Zeitschrift "Stichproben" in der Hauptbücherei der Städtischen Büchereien Wien.

nachzuhören hier


 


 

2009: Präsentation der Stichproben Nr. 14 & 15

„Jugend, Empowerment und Populäre Kultur in Ostafrika“

Impulsvorträge, Videos und Fotos von Birgit Englert und Miša Krenčeyová

Beispiele aus Kenya und Tanzania

Anschließend Getränke und Knabbereien

Mittwoch 25.03.2009, 19 Uhr

Seminarraum 1, Institut für Afrikawissenschaften, Spitalgasse 2, Hof 5.1, 1090 Wien


 


 

2007: Workshop zum Thema “Gender in Africa, Past and Present”

Freitag, 7. Dezember 2007, 9:30 – 18:00
Alte Kapelle, Uni-Campus, Hof 1./2. (Durchgang), Spitalgasse 2-4, 1090 Wien
 

Panel I 1: 9:30-11:00
Gender and Politics in Africa
mit
Meredith Terretta, University of Ottawa
Moderation: Natalya Vince, University of Portsmouth


Panel II 2: 11:30-13:00
Gender and Law in Africa
mit
Stacey Hynd, University of Cambridge
Moderation: Marie Rodet, University of Vienna


Panel IIIA: 14:30-16
Gender and Literature in Africa
mit
Laura Dennis-Bay, University of the Cumberlands
Moderation: n.n.


Panel IIIB: 14:30-16
Gender and Youth in Africa
mit
Dior Konate, South Carolina State University
Moderation: Birgit Englert, University of Vienna
 

Wir danken dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung für die finanzielle Unterstützung.


 


 

2007: Präsentation der Stichproben Nr. 12

PRÄSENTATION der STICHPROBEN Nr. 12

Donnerstag, 6. Dezember 2007 um 18:30 Uhr
im Institut für Afrikawissenschaften, Seminarraum 1,

UniCampus Hof 5, 1090 Wien

im Rahmen einer Diskussion zum Thema

„CONCEPTUALIZING GENDER IN NORTH AND SOUTH”

mit:

  • Dior Konate, Assistant Professor of African History at South Carolina State University in Orangeburg

  • Hanna Hacker, freie Sozial- und Kulturwissenschafterin, Universität Wien
  • Marie Rodet, Lektorin an der Webster University, Wien 

Moderation: Marlen Bidwell-Steiner, Referat Genderforschung der Universität Wien

Im Anschluß: Wein und Knabbereien


 


 

2007: Vortrag von Renaud Lagabrielle

Vortrag von

Renaud Lagabrielle (Institut für Romanistik, Universität Wien)

“Die Macht der Homosexualität in der französischsprachigen Literatur des Maghreb am Beispiel von Eyet-Chékib Djaziri“

anlässlich der Neuerscheinung der

Stichproben. Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien Nr. 11:

„Sexuality and Power in African Literature“

(Hg. Martina Kopf)               

Dienstag, 30. Jänner 2007, 19 Uhr 
Institut für Afrikanistik, SR 1, Hof 5, 1090 Wien


 


 

2003: Einladung

Einladung anlässlich des Neuerscheinens der

STICHPROBEN

Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien

Vienna Journal of African Studies 

unter dem Motto

  “Bongo Flava – Tanzania raps”

  ·       Vorführung des Films „Hali Halisi“ (engl/swah, 30 Min. von Madunia, NL)

 eine Dokumentation zum sozialkritischen Potential des tanzanischen HipHop

 ·       Information über Möglichkeiten zur Mitarbeit im Redaktionsteam

 ·       Plaudern, Knabbern, Trinken und Shaken

 zu HipHop aus Tanzania

 Mittwoch 26. November 2003, 19 Uhr

 Hörsaal 1, Institut für Afrikanistik, Spitalgasse 2-4, Hof 5.1, 1090 Wien

 All welcome! Karibuni wote!

 www.univie.ac.at/ecco/stichproben

 stichproben.afrikanistik@univie.ac.at<xml></xml>


 


 

2002: Vortrag und Präsentation der Stichproben Nr. 3

Einladung zur Präsentation der Nummer 3

im Rahmen eines Gastvortrages zum Thema

The use of Sign Language as a resource for development in Kenya

von Peter Oracha Adoyo

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt und wird in die Österreichische Gebärdensprache übersetzt.

Wann:     12. Juni 2002, 18 Uhr

Wo:          Institut für Afrikanistik der Universität Wien, UniCampus Hof 5, 1. Stock

Peter Oracha Adoyo ist Pädagoge und Experte im Bereich der Erziehung und Ausbildung Gehörloser. Als Lehrer und später auch Schulleiter war er seit den achtziger Jahren an einer Schule für Gehörlose in Maseno, Kenya tätig. 1994/95 absolvierte er das Postgraduiertendiplom "Social Sciences in Deaf Studies" an der Universität Bristol. Gegenwärtig forscht er am „Institut für deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser“ in Hamburg. 

Im Rahmen seiner Forschungsarbeiten setzte Adoyo sich mit der Entwicklung der kenyanischen Gebärdensprache Kenyan Sign Language (KSL) und deren Verwendung im Bildungssystem auseinander. Dabei stellte er fest, dass die gegenwärtige Unterrichtspraxis des lautsprachbegleitenden Gebärden (simultaneous communication) den Möglichkeiten und den Bedürfnissen der Gehörlosen in keiner Weise entspricht. Denn das lautsprachbegleitende Gebärden ist ein auf die gesprochene Sprache hin orientiertes Kommunikationssystem, das die Gebärdensprache kenyanischer Gehörloser ignoriert.

Erklären lässt sich diese problematische pädagogische Praxis laut Adoyo durch verschiedene Faktoren. Dazu gehört die Tatsache, dass einheimische Sprachen dem Englischen im Bildungssystem untergeordnet sind, was die Geringschätzung dieser Sprachen wiederspiegelt und bestärkt. Gleichzeitig gibt es auch unter PädagogInnen Unwissenheit und Vorurteile gegenüber der Gebärdensprache "Kenyan Sign Language".

Für die Unterstützung bei der Vorbereitung der Veranstaltung bedanken wir uns bei folgenden Institutionen:

Österreichischer Gehörlosenbund

Österreichischer Gebärdensprach-DolmetscherInnen-Verband

Dekanat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät

Institut für allgemeine und angewandte Sprachwissenschaft

Institut für Afrikanistik


 


 

2002: Präsentation der Stichproben Nr. 2

Wir laden zur Präsentation

der Nummer 2 der

STICHPROBEN - Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien

Unter dem Motto

GEGENÖFFENTLICHKEIT

wollen wir gemeinsam

diskutieren, plaudern,

essen, trinken und feiern

 

Wann: 25. Jänner 2002 um bzw. ab 18 Uhr

Wo: Institut für Afrikanistik der Universität Wien, UniCampus Hof 5, 1.  Stock

Auf Euer/Ihr Kommen freut sich die Redaktion!

www.univie.ac.at/ecco/stichproben

<xml> </xml>


 


 

2001: Präsentation der Stichproben Nr. 1

Wir laden ein zur Präsentation der

 STICHPROBEN

Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien

am 6. Juni 2001 um 18 Uhr

 am Institut für Afrikanistik im „Couch-Raum“

Essen, Trinken, Feiern, Plaudern ...

 http://www.univie.ac.at/ecco/stichproben

 

    

 

ISSN: 1992-8629 (online)
ISSN: 1992-8610 (print)

Stichproben - Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien
Institut für Afrikawissenschaften
Universität Wien
UniCampus AAKH, Hof 5.1
A-1090 Wien

T: +43-1-4277-43209
F: +43-1-4277-9432
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 11.10.2016 - 08:46